Yachtcharter Griechenland ⇒ Yacht mieten! | CharterCheck

Weiß gekalkte Häuser in einer von Olivenbäumen geprägten Landschaft und Inseln, die von tiefblauem Wasser umgeben sind, das ist Griechenland. Es gibt viele Gründe warum Yachtcharter in Griechenland ein Traum ist.
RevierinformationenBoote suchen & finden
Seite 1 von 38

Yachtcharter Griechenland

1/4
griechische Küstenstadt mit weißen Häusern vor blauem Meer mit einigen Landzungen

Weiß gekalkte Häuser in einer von Olivenbäumen geprägten Landschaft und Inseln, die von tiefblauem Wasser umgeben sind, das ist Griechenland. Es gibt viele Gründe, warum ein Yachtcharter in Griechenland ein Traum ist. Griechenland ist ein ideales Segelgebiet mit ca. 15.000 km Küstenlänge. Das Klima in Griechenland entlang der Küste ist mediterran, d.h. milde und feuchte Winter und trockene, heiße Sommer. Bereits im April beginnt die Saison für Yachtcharter und ab Ende Mai ist auch das Wasser warm genug für ein ausgiebiges Bad im Meer. Im Juli und August kommt der berüchtigte Meltemi, er macht die Ägäis im Sommer zum Starkwindrevier. Erst im November endet die Yachtcharter-Saison, wenn das Wetter unbeständig und kühl wird. 

Führerscheinvoraussetzungen

Der deutsche Sportbootführerschein wird in Griechenland anerkannt, oft verlangen die Charterfirmen aber als Erfahrungsnachweis den SKS. Falls sie ohne SKS oder eine höherwertigen Schein eine Yacht chartern möchten, sprechen sie uns an, wir klären die Details.

Der englische Day Skipper wird in Griechenland nicht anerkannt!

Sonnenbeschienene Gasse in Griechenland mit bunten Häusern

Garantie für einen unvergesslichen Yachtcharter Urlaub

Vieles spricht für einen Yachtcharter Urlaub in Griechenland: Die abwechslungsreiche Küstenlinie mit ihren unzähligen Buchten macht das Yacht chartern zum echten Erlebnis. Kaum jemand kann dem Charme Griechenlands widerstehen, viele Charterkunden mieten sich daher immer wieder Yachten und erkunden weitere Teile des Landes. Die tausenden Inseln bieten zudem für Yachtcharter viele Möglichkeiten zur Entdeckung und zum Rückzug. Zahlreiche Fischerdörfer laden zum Spaziergang an Land und zum Kontakt mit den freundlichen Einheimischen ein, einsame Buchten zum Seele baumeln lassen und auch Nachtschwärmer kommen auf einigen Inseln nicht zu kurz.

Segelyacht segelt bei mäßigem Wind über die Ägäis

Die Winde in Griechenland

Die Winde der Ägäis zeichnen sich durch ihre gute Beständigkeit aus, von Mai bis September wehen oft stürmische, sehr trockene und warme Winde aus nördlichen Richtungen über die See - der Meltemi. Somit ist dieser Teil Griechenland das ideale Revier für Yachtcharter für alle Segler mit sportlichen Ambitionen. Wer hier ein Segelboot mietet, kann sich des Spaßes beim Segeln sicher sein - einer Flaute begegnet man beim Segeln eher selten.

Auf der Westseite Griechenlands, im Ionischen Meer, geht es hingegen deutlich ruhiger zu. Im Sommer sind hier Stürme äußerst selten. Durch die tagsüber einsetzende Thermik herrschen aber trotzdem meist angenehme Segelbedingungen. In der Mitte dieser beiden Reviere - sowohl geografisch als auch in Bezug auf die Segelbedingungen - liegt der Saronische Golf mit dem Ausgangshafen Marina Alimos im Südwesten Athens.

Fähre liegt an Pier vor griechischer Hafenstadt

Segelgebiete in Griechenland

Das Ionischen Meer auf der Westseite Griechenlands erstreckt sich von den Inseln Korfu im Norden über Lefkas bis Zakynthos im Süden. Dieses Revier eignet sich wegen des ruhigen Wetters im Sommer auch für weniger erfahrene Segler für einen Yachtcharter. Vor der Küste Athens liegt der Saronische Golf. In diesem geschützten, aber doch windsicheren Gebiet kann man einen Abstecher auf die Inseln Ägina, Hydra oder Spetses machen.  Die Inselwelt der windreichen Kykladen mit über 200 Inseln, wie Mykonos oder Santorin liegt weiter Richtung Osten und sind im Sommer für die starken Winde bekannt und beliebt.

Der Dodekanes ganz im Osten und die Sporaden im Norden der griechischen Ägäis gelten noch als Geheimtipp für einen Charterurlaub.

Häufig gestellte Fragen

Für wie viele Personen sind die Yachten in Griechenland zugelassen?

Je nach Größe der Yacht und Anzahl der Kojen, sind die Yachten für unterschiedlich viele Personen zugelassen. In der Regel sind die Boote für mind. 4 und max. 12 (in Ausnahmefällen bis zu 14 Personen) zugelassen.

Kann man in Griechenland Segel- und Motoryachten mit Skipper chartern?

Wenn Sie selbst nicht über die entsprechende Lizenz verfügen oder einfach den Urlaub genießen und die Beine hochlegen wollen, ohne selbst die Verantwortung zu übernehmen, können Sie die meisten Boote in Griechenland auch mit einem Skipper buchen. Fragen Sie uns einfach vor der Buchung, bei welchen Booten dies möglich ist.

Beachten Sie, dass der Skipper eine eigene Kabine benötigt und an Bord mitverpflegt werden muss.

Wie sind die Yachten in Griechenland ausgestattet?

Die Ausstattung der Yachten ist von Boot zu Boot unterschiedlich. Alle Motor- und Segelyachten sind auf jeden Fall mit der vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstung wie Schwimmwesten, Feuerlöscher und Rettungsinsel ausgestattet. Auch gibt es auf allen Yachten Geschirr, Besteck, Töpfe und Pfannen entsprechend der zugelassenen Personenanzahl. 

Außerdem haben manche neueren Boote Klimaanlage, eine Wasserentsalzungsanlage, einen 230V-Generator oder einen Inverter. Darüber kann man auch optionale Ausstattung dazu buchen, wie einen Gennaker oder Schnorchelausrüstung.

Alle Yachtdetails finden Sie bei der Yachtsuche auf unserer Homepage. Hier lohnt sich auf jeden Fall auch ein Vergleich mehrere Boote. Oft müssen bei billigeren Angebote Extras wie Handtücher, Bettwäsche, Beiboot oder Außenborder extra bezahlt werden, die bei anderen Charterfirmen inklusive sind.

Eignet sich das Wetter in Griechenland zum Segeln und Motorbootfahren?

Ja. Das Wetter ist im Sommer in Griechenland warm und trocken und eignet sich hervorragend zum Boot fahren.

Allerdings sind die Windbedingungen in den einzelnen Regionen sehr unterschiedlich. Im ionischen Meer vor der Westküste Griechenland ist meist nur wenig Seegang und im Sommer weht oft nur ein leichter thermischer Wind, perfekt für Segelanfänger und Motorbootfahrer. In den Kykladen hingegen weht im Sommer oft ein kräftiger Wind, der Meltemi. Dann haben vor allem die Starkwindfans unter den Seglern viel Spaß, für eine Motorboottour ist die See aber oft zu aufgewühlt. Auch im Saronischen Golf südöstlich von Athen kann man sowohl gut segeln, es ist aber auch für Motorbootausflüge gut geeignet.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Segelurlaub in Griechenland?

Das beste Wetter in Griechenland ist zwischen Anfang Juli und Mitte September. Dann ist das Wetter am stabilsten, man hat nachmittags auch außerhalb der Kykladen gute Segelbedingungen, da sich meist eine stabile Thermik aufbaut. Im August kann es vor allem auf dem Festland sehr warm werden. Auf dem Meer merkt man dank des Windes aber nicht so viel davon.

Es lohnt sich aber vor allem für einen Segelurlaub auch in der Vor- und Nachsaison nach Griechenland zu reisen. Vor allem in  der Nachsaison ist das Wasser bis in den Oktober hinein immer noch warm genug zum Baden, allerdings ist das Wetter dann weniger stabil. Die Häfen und Buchten sind deutlich leerer - und günstiger - als in der Nachsaison und auch bei den Yachten kann man oft noch ein Schnäppchen machen.

Wieviel kostet die Miete für eine Yacht in Griechenland?

Die Preisspanne für Yachten in Griechenland ist sehr groß. In der Nebensaison bekommt man Boote mit 2 Kabinen für 4 bis 6 Personen schon ab 750€. Neue, große Katamarane können in der Hauptsaison aber auch bis zu 18.000 € pro Woche kosten.

Muss man eine Kaution für Yachten in Griechenland hinterlegen?

Ja. Man muss - wie bei einem Mietwagen - bei allen Charteryachten in Griechenland eine Kaution hinterlegen. Diese variiert zwischen 1.000€ für kleine Segelyachten und teils deutlich über 5.000€ für Motoryachten und Katamarane. Die Kaution hinterlegt man in der Regel beim Check-In per Kreditkarte.

Die meisten Vercharterer bieten aber auch eine sogenannte Kautionsabgeltung an. Bucht man diese gegen einen Aufpreis dazu, muss nur ein geringer Teil der Kaution hinterlegt werden. Im Schadensfall kommt man dementsprechend deutlich günstiger davon. Alternativ kann man auch extern eine Kautionsversicherung abschließen, z.B. bei Yachtpool oder dem ADAC.

Wir beraten sie gerne!

Wann kann ich bei meiner Charter in Griechenland an Bord am ersten Tag? Wann ist Check-in und Check-out?

Meistens kann man in Griechenland am ersten Tag der Charter gegen 17 Uhr an Bord gehen. In der Hochsaison kann es aber auch vorkommen, dass sich der Check-in etwas verzögert, manchmal ist das Boot aber auch schon früher fertig. Manche Charterfirmen bieten gegen einen Aufpreis auch einen Early-Check-in an, dann kann man bereits gegen 14 Uhr an Bord gehen und kann nachmittags schon ablegen.

Am vorletzten Chartertag muss man abends gegen 17 Uhr wieder zurück im Starthafen sein und zuvor an der Bootstankstelle noch auftanken. In der Marina Alimos kommt ein kleiner Tanklastwagen zum Steg, hier muss man nicht auftanken bevor man zurück in den Starthafen kommt. Meist erfolgt dann am Abend noch der Check-out mit dem Basispersonal. Anschließend kann man aber noch bis Samstag früh an Bord bleiben und muss um 9 Uhr das Boot verlassen.

Welche Liegegebühren für Charteryachten in Griechenland gibt es?

In Griechenland muss in den Häfen Liegegeld bezahlen. Die Höhe richtet sich nach der Größe des Bootes und sind im Vergleich zu Italien oder Kroatien sehr moderat. Oft sind in den Häfen aber keine Mooringleinen gelegt, man muss also mit Buganker römisch-katholisch anlegen.

Für eine 45-Fuß-Yacth zahlt man inkl. Wasser und Strom meist unter 20€.

Welche Segelrouten in Griechenland können empfohlen werden?

In Griechenland gibt es verschiedene empfehlenswerte Segelrouten. Im ionischen Meer kann man die bekannte Shipwreck Bay besuchen und es gibt viele Sandstrände. Vor Athen liegen die Inseln Ägina und Poros und nicht weit entfernt ist die bekannte Insel Hydra. In den Kykladen findet man die Jetset-Hotspots Mykonos und Santorini, aber auch viele Inseln, die noch nicht vom Tourismus überlaufen sind. Die Sporaden und der Dodekanes gelten noch als Geheimtip.

Gibt es Last Minute-Angebote oder Frühbucher-Rabatte für einen Yachtcharter in Griechenland?

Wer seine Yacht in Griechenland frühzeitig bucht, bekommt oft einen Frühbucherrabatt. Auch wer immer wieder bei dem gleichen Vercharterer oder auch mehrere Wochen hintereinander bucht, bekommt oft einen Preisnachlass. Manchmal lohnt es sich auch zu warten, und kurzfristig zu buchen, in der Hochsaison kann es allerdings auch passieren, dass dann alles ausgebucht ist. Ansonsten kann man manchmal dann noch ein Schnäppchen machen.

Bei Chartercheck erhalten außerdem alle ADAC-Mitglieder zusätzlich einen Sonderrabatt.

Sie wünschen ein Individuelles Angebot oder möchten sich telefonisch beraten lassen?

Unsere Experten und Serviceberater stehen Ihnen zur Verfügung!

Über unser Kontaktformular können Sie sich zu jeder Zeit ein individuelles Angebot für Ihre nächste Reise anfordern. Senden Sie uns unkompliziert alle wichtigen Angaben zu Ihrer Planung (Zeitraum, Personen, Fahrgebiet usw.) damit wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zusenden können.

Natürlich steht Ihnen auch unsere freundlichen Kundenberater*innen des Serviceteams - für alle Fragen zur Yachtvermietung (Montag bis Freitag, jeweils zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr) zur Verfügung. Bei CharterCheck gelten übrigens die gesetzlichen Feiertage des Bundeslandes Bayern.