Zum Hauptinhalt springen

Die Costa Smeralda im Nordosten Sardiniens ist bekannt f├╝r sein kristallklares Wasser, die sch├Ânen Sandstr├Ąnde und die vielen  Sonnenstunden. Hier reist man zwischen den Superlativen: atemberaubende Landschaften, schillerndes Nachtleben und Jetset in Porto Cervo und meist perfekte Segelbedingungen. Alles, was Sie ├╝ber einen Yachtcharter in Nordsardinien wissen m├╝ssen, haben wir Ihnen auf dieser Seite zusammengefasst.  

Was muss bei einer Yachtcharter an der Costas Smeralda beachtet werden?

Das Revier ist sowohl f├╝r Anf├Ąnger, als auch f├╝r erfahrene Segler geeignet. Es erwartet Sie ein mildes, mediterranes Klima. Der vorherrschende Wind kommt aus nordwestlicher Richtung, sodass Sie auf der Ostseite Sardiniens vor Seegang gesch├╝tzt sind, aber meist noch ausreichend ist um zu segeln. Insbesondere in der Stra├če von Bonifacio kann es im Sommer bei kr├Ąftigem Mistral auch st├╝rmisch werden. Anf├Ąngern empfehlen wir, gem├Ąchlich von Bucht zu Bucht zu fahren ÔÇô in Nordsardinien ist die n├Ąchste Ankerm├Âglichkeit niemals weit entfernt. Erfahrene und ambitionierte Segler, die in Nordsardinien eine Yacht mieten, k├Ânnen auch weitere Strecken entlang der K├╝ste von Sardinien in Richtung S├╝den oder Richtung Norden nah Korsika fahren. Es gibt im Segelrevier unz├Ąhlige Buchten und viele Marinas, sodass Sie eine gro├če Auswahl an Pl├Ątzen zum Ankern und Festmachen haben. 

Der beste Starthafen f├╝r Ihren Yachtcharter in Nordsardinien 

Es gibt an der Costa Smeralda viele H├Ąfen, in den Yachten gemietet werden k├Ânnen. Hier empfehlen wir vor allem Olbia, Portisco, Cannigione und Golfo Arranci, wo mehrere Charterflotten beheimatet sind. ├ťber CharterCheck k├Ânnen Sie in diesen Yachth├Ąfen Ihre Wunschyacht mieten.  

Nach Olbia gibt es viele Direktfl├╝ge von deutschen Flugh├Ąfen, die Marina in Olbia ist nur 2 km vom Flughafen entfernt. Auch die anderen Starth├Ąfen sind nur eine kurze Taxifahrt vom Flughafen entfernt. Alternativ k├Ânnen Sie auch nach Alghero an der Westk├╝ste von Sardinien fliegen - von dort dauert die Anreise zu einem der Starth├Ąfen je nach Verkehrsmittel 2 bis 4 Stunden. 

 

F├╝hrerscheinvoraussetzungen

Der deutsche Sportbootf├╝hrerschein wird in Griechenland anerkannt, oft verlangen die Charterfirmen aber als Erfahrungsnachweis den SKS. Falls sie ohne SKS oder eine h├Âherwertigen Schein eine Yacht chartern m├Âchten, sprechen sie uns an, wir kl├Ąren die Details.

Das sind die Highlights w├Ąhrend Ihrer Bootsferien auf Sardinien

Porto Cervo

Porto Cervo gilt als der High Society Spot an der Costa Smeralda. In dem Yachthafen liegen viele gro├če Yachten der Reichen und Sch├Ânen, die Sie bei einem Hafenspaziergang bestaunen k├Ânnen. In Porto Cervo finden regelm├Ą├čig Regatten statt, unter anderem der bekannte Maxi Yacht Rolex Cup. Vor dem Hafen kann man dann die Superyachten beim um die Wette segeln beobachten. 

Iles Lavezzi

Diese Inselgruppe vor der S├╝dostk├╝ste von Korsika liegt nur ein paar Meilen vom La-Maddalena-Archipel entfernt. Sie besteht aus den jeweils ca. 1 km2 gro├čen Ile Cavallo und Ile Lavezzi und einigen noch kleineren Inselchen und Felsen. Die vielen bezaubernden Buchten, Sandstr├Ąnde, Granitfelsen und das t├╝rkisblaue Wasser erinnern ein bisschen an die Seychellen. Dieser Ort ist perfekt f├╝r einen Badestopp als Mittagspause geeignet. Da hier unter Wasser viele Felsen und Steine liegen, sollte man sehr sorgf├Ąltig navigieren. Die Ile Cavallo ist Privateigentum, besitzt einen kleine Flugpiste und auch einen (sehr teuren) Yachthafen, die Buchten bieten sich aber sehr gut f├╝r einen Badestopp an.  

  

La Maddalena

La Maddalena ist die gr├Â├čte Insel im gleichnamigen Archipel direkt vor der sardischen Nordostk├╝ste. Die gleichnamige Hauptstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert und es gibt verschiedene M├Âglichkeiten, mit dem Boot anzulegen. Hier geht es entspannter zu und es gibt weniger High Society als an der nicht weit entfernten Costa Smeralda. Die Altstadt l├Ądt mit vielen Caf├ęs und Restaurants zum Bummeln ein, dar├╝ber hinaus gibt es zahlreiche sch├Âne Str├Ąnde und Buchten. La Maddalena ist ├╝ber einen Damm mit der Nachbarinsel Caprera verbunden, wo ebenfalls einige Buchten zum Verweilen einladen, z.B. die Cala Coticcio, die den Beinamen ÔÇ×Little TahitiÔÇť tr├Ągt. Sie sollten hier aber am besten Fr├╝hmorgens festmachen, um nicht in die Masse der Tagestouristen zu gelangen.  

Bonifacio

Bonifacio geh├Ârt zwar nicht zu Sardinien, aber da die Stadt am s├╝dlichsten Punkt von Korsika liegt und damit nicht weit von Sardinien entfernt ist, sollte sie auf keinem Sardinien-T├Ârn fehlen. Die Stadt selbst ist auf Klippen hoch ├╝ber dem Meer erbaut worden. Der Naturhafen befindet sich in einer langgezogenen Bucht umgeben von hohen Klippen. Den Eingang erkennen Sie erst, kurz bevor Sie ihn erreichen. Sie haben von hier aus einem wunderbaren Blick auf den Sonnenuntergang.  

Tavolara 

Die Insel liegt nur ein paar Seemeilen s├╝d├Âstlich von Olbia, ist aber bei weitem nicht so stark besucht. Die meisten Charteryachten machen sich auf den Weg Richtung Norden zum La-Maddalena-Archipel. An Land gibt es zwei kleine Restaurants. Die Insel ist im Besitz einer Familie, den Nachfahren des selbsternannten (und vom sardischen K├Ânig im 19. Jahrhundert anerkannten) K├Ânigs von Tavolara, der wohl das kleinste K├Ânigsreich der Welt hatte. Da es auf der Insel keine Unterk├╝nfte gibt, m├╝ssen Sie sich die Insel ab nachmittags nur mit den wenigen Einheimischen und Yachtcrews teilen.  

 

Segelboot mieten in Nordsardinien: Unser Tourentipp  

Samstag: Portisco ÔÇô Porto Liccia 

Wenn Sie am Samstag noch den Hafen verlassen, sollten Sie sich schonmal auf den Weg in Richtung La-Maddalena-Archipel machen. Sobald Sie von Portisco aus die K├╝ste in Richtung Norden befahren, kommen Sie an mehreren Buchten vorbei, die sich f├╝r die Nacht zum Ankern eignen. Dazu geh├Ârt zum Beispiel Porto Liccia.  

Sonntag: Porto Liccia ÔÇô Cala Santa Maria 

Heute segeln Sie bereits in das bekannte La-Maddalena-Archipel. Nachdem Sie die gleichnamige Hauptinsel passiert haben, kommen die Inseln Santa Maria, Budelli und Razzoli in Sicht. Dort k├Ânnen Sie am Nachmittag von einer Bucht zur n├Ąchsten h├╝pfen und die Nacht in der Cala Santa Maria verbringen.  

Montag: Cala Santa Maria ÔÇô Bonifacio 

Von Santa Maria ist es nicht mehr weit bis nach Korsika und der Hafenstadt Bonifacio. Auf dem Weg dorthin sollten Sie unbedingt noch einen Badestopp bei den Iles Lavezzi einlegen. Um noch einen der begehrten Liegepl├Ątze zu ergattern, sollten Sie rechtzeitig ankommen. Die Liegepl├Ątze k├Ânnen auch online reserviert werden.  

Dienstag: Bonifacio - La Maddalena 

Von Bonifacio aus geht es zur├╝ck zum La-Maddalena-Archipel. Entweder k├Ânnen Sie in der gleichnamigen Hauptstadt von La Maddalena im Hafen festmachen oder z.B. in der Cala Cortese auf Caprera an einer Boje. 

Mittwoch: La Maddalena ÔÇô Porto Cervo 

Nachdem Sie morgens noch in der bekannten Cala Coticcio einen Badestopp eingelegt haben, geht es zur├╝ck nach Sardinien ins noble Porto Cervo. 

Donnerstag: Porto Cervo ÔÇô Tavolara 

Von Porto Cervo aus geht es am Starthafen vorbei in Richtung S├╝dosten nach Tavolara. Im S├╝dosten der Bucht k├Ânnen Sie wunderbar ankern und von dort aus die Insel erkunden. 

Freitag: Tavolara - Portisco  

Heute geht es zur├╝ck in den Starthafen. 

 

Unser Tipp┬ş: Die Buchten im La-Maddalena-Archipel sind tags├╝ber oft sehr voll mit Motorbooten und Ausflugsschiffen mit Tagestouristen. Bei den beliebtesten Spots lohnt es sich also, sie morgens oder abends zu besuchen, dann ist es deutlich leerer. Das Ticket f├╝r den La-Maddalena-Archipel sollten Sie unbedingt im Vorfeld erwerben. Kaufen sie es online bekommen sie bis zu 45% Rabatt.

Yachtcharter in Sardinien an der Costa Smeralda - h├Ąufig gestellte Fragen

F├╝r wie viele Personen sind die Yachten in Sardinien zugelassen?

Je nach Gr├Â├če der Yacht und Anzahl der Kojen, sind die Yachten f├╝r unterschiedlich viele Personen zugelassen. In der Regel sind die Boote f├╝r mind. 4 und max. 12 (in Ausnahmef├Ąllen bis zu 14 Personen) zugelassen.

Kann man in Sardinien Segel- und Motoryachten mit Skipper chartern?

Wenn Sie selbst nicht ├╝ber die entsprechende Lizenz verf├╝gen oder einfach den Urlaub genie├čen und die Beine hochlegen wollen, ohne selbst die Verantwortung zu ├╝bernehmen, k├Ânnen Sie die meisten Boote in Sardininien auch mit einem Skipper buchen. Fragen Sie uns einfach vor der Buchung, bei welchen Booten dies m├Âglich ist.

Beachten Sie, dass der Skipper eine eigene Kabine ben├Âtigt und an Bord mitverpflegt werden muss.

Wie sind die Yachten in Sardinien ausgestattet?

Die Ausstattung der Yachten in Sardinien ist von Boot zu Boot unterschiedlich. Alle Motor- und Segelyachten sind auf jeden Fall mit der vorgeschriebenen Sicherheitsausr├╝stung wie Schwimmwesten, Feuerl├Âscher und Rettungsinsel ausgestattet. Auch gibt es auf allen Yachten Geschirr, Besteck, T├Âpfe und Pfannen entsprechend der zugelassenen Personenanzahl. 

Au├čerdem haben manche neueren Boote Klimaanlage, eine Wasserentsalzungsanlage, einen 230V-Generator oder einen Inverter. Dar├╝ber kann man auch optionale Ausstattung dazu buchen, wie einen Gennaker oder Schnorchelausr├╝stung.

Alle Yachtdetails finden Sie bei der Yachtsuche auf unserer Homepage. Hier lohnt sich auf jeden Fall auch ein Vergleich mehrere Boote. Oft m├╝ssen bei billigeren Angebote Extras wie Handt├╝cher, Bettw├Ąsche, Beiboot oder Au├čenborder extra bezahlt werden, die bei anderen Charterfirmen inklusive sind.

Eignet sich das Wetter in Sardinien zum Segeln und Motorbootfahren?

Ja. Das Wetter ist im Sommer in Sardinien warm und trocken und eignet sich hervorragend zum Boot fahren. Man sollte aber immer den Wetterbericht im Blick haben.

Die Stra├če von Bonifacio kann recht st├╝rmisch werden. F├╝r erprobte Segler bietet sie also gro├čen Segelspa├č. Allerdings herrscht dann oft auch st├Ąrker Seegang, der f├╝r Anf├Ąnger und auch f├╝r kleinere Motorboote ungem├╝tlich werden kann. Zwischen den Inseln des La-Maddalena-Archipels und an der Ostk├╝ste Sardiniens ist man aber gut vor Seegang gesch├╝tzt, dort kommen auch Motorbootfahrer auf ihre Kosten. 

Wann ist die beste Reisezeit f├╝r einen Segelurlaub in Nordsardinien?

Die besten Reisemonate sind Juni bis September. Juni wird es tags├╝ber schon sommerlich warm, da aber noch Nebensaison ist, kann man hier noch relativ g├╝nstige Boote chartern und die H├Ąfen sind noch deutlich leerer als in der Hochsaison. Man kann auch im Mai bereits sch├Âne Tage mit viel Sonne genie├čen, es kann aber vor allem auf dem Wasser noch recht k├╝hl sein. Im August ist in Sardinien Hochsaison mit vielen Touristen, vollen Buchten und hohen Charterpreisen. Vor allem rund um Mari├Ą Himmelfahrt am 15. August machen viele Italiener im eigenen Land am Meer Ferien. In der Nachsaison im September wird das Wetter etwas unbest├Ąndiger, aber das Meer l├Ądt nach wie vor zum Baden ein.

Wieviel kostet die Miete f├╝r eine Yacht in Sardinien?

Die Preisspanne f├╝r Yachten in Griechenland ist sehr gro├č. In der Nebensaison bekommt man Boote mit 2 Kabinen f├╝r 4 bis 6 Personen schon ab 1100 ÔéČ por Woche. Neue, gro├če Katamarane k├Ânnen in der Hauptsaison aber auch bis zu 22.000 ÔéČ pro Woche kosten.

Muss man eine Kaution f├╝r Yachten in Sardinien hinterlegen?

Ja. Man muss - wie bei einem Mietwagen - bei allen Charteryachten in Sardinien eine Kaution hinterlegen. Diese variiert zwischen 1.000ÔéČ f├╝r kleine Segelyachten und teils deutlich ├╝ber 5.000ÔéČ f├╝r Motoryachten und Katamarane. Die Kaution hinterlegt man in der Regel beim Check-In per Kreditkarte.

Die meisten Vercharterer bieten aber auch eine sogenannte Kautionsabgeltung an. Bucht man diese gegen einen Aufpreis dazu, muss nur ein geringer Teil der Kaution hinterlegt werden. Im Schadensfall kommt man dementsprechend deutlich g├╝nstiger davon. Alternativ kann man auch extern eine Kautionsversicherung abschlie├čen, z.B. bei Yachtpool oder dem ADAC.

Wir beraten sie gerne!

Wann kann ich bei meiner Charter in Sardinien an Bord am ersten Tag? Wann ist Check-in und Check-out?

Meistens kann man in Sardinien am ersten Tag der Charter gegen 17 Uhr an Bord gehen. In der Hochsaison kann es aber auch vorkommen, dass sich der Check-in etwas verz├Âgert, manchmal ist das Boot aber auch schon fr├╝her fertig. Manche Charterfirmen bieten gegen einen Aufpreis auch einen Early-Check-in an, dann kann man bereits gegen 14 Uhr an Bord gehen und kann nachmittags schon ablegen.

Am vorletzten Chartertag muss man abends gegen 17 Uhr wieder zur├╝ck im Starthafen sein und zuvor an der Bootstankstelle noch auftanken. Meist erfolgt dann am Abend noch der Check-out mit dem Basispersonal. Anschlie├čend kann man aber noch bis Samstag fr├╝h an Bord bleiben und muss um 9 Uhr das Boot verlassen.

Welche Liegegeb├╝hren f├╝r Charteryachten in Sardinien gibt es?

In Sardinien muss man in den H├Ąfen und bei den meisten Bojenfeldern Liegegeb├╝hren bezahlen. Das Preisniveau ist generell hoch, es gbt aber auch gro├če Preisunterschiede zwischen den H├Ąfen. In H├Ąfen wie Porto Cervo zahlt man f├╝r 45-Fu├č-Charteryachten pro Nacht 300ÔéČ am Steg und bis zu 100ÔéČ an der Boje. Es gibt aber auch g├╝nstigere H├Ąfen wie La Gavetta auf La Maddalena.

Welche Segelrouten in Sardinien k├Ânnen empfohlen werden?

An der Costa Smeralda gibt es verschieden Routenoptionen. Die meisten Segler fahren ins La-Maddalena-Archipel, man kann aber auch die Westk├╝ste von Sardinien in Richtung S├╝den fahren, dort gibt es deutlich weniger Bootstourismus. Alternativen sind auch die Ostk├╝ste von Korsika oder bei sehr ruhigen Bedingungen auch die Westk├╝ste Sardiniens.

Gibt es Last Minute-Angebote oder Fr├╝hbucher-Rabatte f├╝r einen Yachtcharter in Sardinien?

Wer seine Yacht in Sardinien fr├╝hzeitig bucht, bekommt oft einen Fr├╝hbucherrabatt. Auch wer immer wieder bei dem gleichen Vercharterer oder auch mehrere Wochen hintereinander bucht, bekommt oft einen Preisnachlass. Manchmal lohnt es sich auch zu warten, und kurzfristig zu buchen, in der Hochsaison kann es allerdings auch passieren, dass dann alles ausgebucht ist. Ansonsten kann man manchmal dann noch ein Schn├Ąppchen machen.

Bei Chartercheck erhalten au├čerdem alle ADAC-Mitglieder zus├Ątzlich einen Sonderrabatt.

Haben Sie jetzt Fernweh bekommen und m├Âchten Sie Ihren n├Ąchsten Segelurlaub in Nordsardinien verbringen? Dann k├Ânnen Sie jetzt ├╝ber CharterCheck in Italien eine Yacht mieten. Sowohl Monohull als auch Katamaran sind f├╝r das Revier geeignet.