Yachtcharter in Martinique und St. Lucia

| | Urlaubstipps

Martinique ist für die Franzosen die Insel für Segelurlaub schlechthin, schließlich gehört Martinique zu Frankreich. Die kleinen Antillen südlich von Martinique, mit St. Lucia sowie, St. Vincent und die Grenadinen erstrecken sich über 150 Seemeilen. Zwischen den großen Inseln haben Sie einen Abstand von etwa 5 bis 6 Stunden – ideal also für einen Tagestörn, bei dem Sie auch noch etwas von Land und Leuten sehen können.

Segeln in Martinique & St. Lucia: Etwas Erfahrung auf dem Wasser ist gefragt

Die Gewässer um Martinique sind kein klassisches Anfängerrevier. Zwar ist man auf der Westseite von Martinique und St. Lucia vor den Atlantikwellen geschützt, jedoch sind Sie zwischen den Inseln der Kraft des Atlantiks ausgesetzt. Es entstehen teils hohe Wellen bei stärkerem Wind, auf die Sie sich einstellen müssen. Mit etwas Erfahrung ist das Segeln hier aber ein Hochgenuss. 

Ein- und Ausklarieren als Teil des Törnerlebnisses

Die Insel Martinique liegt in der Karibik und ist ein französisches Übersee-Département. Die naheliegende Insel St. Lucia dagegen ist ein eigener Inselstaat, so dass Sie auf der Fahrt von einer zur anderen Insel Crew und Boot ausklarieren und im Einreiseland wieder einklarieren müssen. In Martinique geht dies beim Hafenkapitän, in St. Lucia muss man dafür zum Zoll und zur Einwanderungsbehörde (Immigration). In der Regel werden für den Vorgang Gebühren fällig.  

Was ist die beste Reisezeit für einen Yachtcharter in der Karibik?

Sowohl Martinique als auch St. Lucia liegen in der Passatzone. Sie haben also bis auf wenige Ausnahmen das ganze Jahr über östliche Winde und tropisches Klima. Die Wintermonate von Dezember bis Mai bieten Ihnen mit etwa 26°C ein trockenes und mildes Klima, während es im Sommer auch auf dem Wasser teilweise sehr schwül werden kann und die Gefahr von Wirbelstürmen besteht. Daher gehören der Winter und das Frühjahr zu den Hauptreisezeiten für einen Yachtcharter in der Karibik, auch wenn es hin und wieder zu kurzen und heftigen Schauern kommen kann.  

Entdecken Sie die Karibik um Martinique und St. Lucia

Die Ankerplätze befinden sich meistens auf der Westseite der Inseln, jedoch befindet sich gerade vor Martinique auf der Ostseite ein Korallenriff, hinter dem Sie ebenfalls einen guten Ankerplatz finden. Sie brauchen für die Navigation allerdings einige Erfahrung und Fingerspitzengefühl.  

Le Marin als Starthafen

In Le Marin befindet sich die größte Marina auf Martinique, die auch ein idealer Ausgangspunkt für Ihren Segelurlaub ist. Es gibt hier eine hervorragende Versorgungslage mit Supermärkten, Cafés und Restaurants, in denen Sie sich noch einmal stärken können, bevor Sie die Leinen losmachen. Von hier aus fahren Sie am besten nach St. Lucia weiter. Vor der Stadt Soufrière gibt es einige Bojen, an denen Sie festmachen können. Wir empfehlen Ihnen außerdem die Bucht Marigot Bay auf St. Lucia bevor Sie wieder nach Martinique zurückfahren und dort z.B. in Anse d’Arlet oder St. Pierre festmachen.   

Über CharterCheck können Sie sich einen Katamaran mieten und damit die Inselwelt der Karibik erkunden. Als Partner des ADAC bieten wir Ihnen dafür exklusive Rabatte an.