Yacht mieten in St. Martin und Saint-Barthélemy

| | Urlaubstipps

Die kleinen Antillen. Mäßiger Seegang, tolle Windverhältnisse und karibische Temperaturen. Wer sich für einen Segelurlaub auf diesem Fleckchen Erde entscheidet, der lernt die Welt von ihrer schönsten Seite kennen. Wenn Sie Ihren Yachtcharter auf St. Martin beginnen, können Sie von Insel zu Insel segeln, in den Buchten ankern und tief in die Kultur und die Natur dieser Region eintauchen. In unserem aktuellen Blog möchten wir Ihnen die Highlights vorstellen, die Sie während eines Segelurlaubs in der Karibik erwarten.

Segelurlaub in St. Martin: Unsere Tipps für Ihren Törn

St. Martin und die Nachbarinsel Saint-Barthélemy liegen in den kleinen Antillen. Es gibt hier eine Vielzahl von Ankermöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt in Ihre Routenplanung aufnehmen sollten.

Sandy Island (Anguilla)

Die kleine Insel liegt ca. 2km nördlich von Anguilla. Sie besteht nur aus Sand und ist von einem Korallenriff umgeben. Auf der Insel gibt es eine kleine Bar und ein Beachvolleyballfeld. Tagsüber kommen Tagestouristen von Anguilla herüber, die aber in den Abendstunden die Insel wieder entfernen. Der perfekte Spot für einen Tag am Strand.

Île Tintamarre (St. Martin)

Die unbewohnte Insel ca. 3 km vor der Küste von St. Martin steht mittlerweile unter Naturschutz. Früher war sie einmal bewohnt und es wurde u.a. im 19. Jahrhundert Baumwolle dort angepflanzt. Aus dieser Zeit sind noch einige Ruinen auf der Insel erhalten. Eine Zeit lang gab es auf der Insel sogar eine Flugpiste, von der noch ein Flugzeugtriebwerk erhalten ist, das mitten im Dschungel liegt. Die Insel ist ein großer Abenteuerspielplatz. Es gibt einen sehr schönen, mit Palmen gesäumten Strand, vor dem Sie auch über Nacht noch sehr gut ankern können.

Gustavia (St. Barths)

Gustavia ist der Hauptort der Insel St. Barths. Es gibt hier einen relativ großen Hafen, der aber meistens von Superyachten belegt ist. Daher ist es mit der Segelyacht meistens besser, vor dem Hafen zu ankern. Durch den großen, natürlichen Hafen hat die Stadt schon immer eine Rolle als Handelsplatz gespielt und ist dadurch zu Reichtum gekommen. Die Insel war in der Vergangenheit meistens unter französischer, im 19. Jahrhundert aber auch unter schwedischer Herrschaft. Die  Hauptstadt wurde in dieser Zeit nach König Gustav dem III. benannt. Da viele Reiche und Schöne auf der Insel Urlaub machen, trägt Gustavia auch den Beinamen „St. Tropez der Karibik“. 

Marigot (St. Martin)

Marigot ist der Hauptort der Insel St. Martin. Hier gibt es eine größere Marina, in der Sie festmachen können, die auch als Ausgangshafen für Yachtcharter auf St. Martin bestens geeignet ist. Entlang der Uferstraße gibt es noch viele Kolonialbauten, die das Stadtbild prägen sowie unzählige Restaurants, Bars und Cafés. Vom Fort Louis über der Stadt haben Sie einen großartigen Blick über die Bucht bis hinüber nach Anguilla.

Maho Beach (Sint Maarten)

Zum Maho Beach kommen Sie zwar nicht mit dem Boot, aber der kleine Umweg lohnt sich allemal. Maho Beach liegt in der Einflugschneise zum Princess Juliana Airport. Sie können hier in der Strandbar sitzen und wenige Meter über dem Kopf fliegen die Jumbo-Jets ein.

Während Ihres Yachtcharters im Segelrevier St. Martin und Saint-Barthélemy gibt es noch viel mehr zu erleben und zu entdecken. Als Partner des ADAC sind wir Ihnen gerne bei der Routenplanung behilflich.