Segeln an der deutschen Ostseeküste

| | Urlaubstipps

Mit der deutschen Ostseeküste und der nicht weit entfernten dänischen Südsee gibt es quasi vor unserer Haustür ein tolles Segelrevier. Was den besonderen Reiz dieses Segelreviers mit seinen abwechslungsreichen Küstenabschnitten und den vielen kleinen Inseln ausmacht, haben wir Ihnen im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Was das Segelrevier ausmacht

Entlang der deutschen Ostseeküste befinden sich vielesehenswerte Städte aus der Hansezeit, die mit dem Segelboot angesteuert werden können. Hier und vor allem in der dänischen Südsee gibt es auch viele romantische Buchten, die dazu einladen, vor Ort zu ankern. Wenn Sie in einem der Häfen festmachen, dann werden Sie feststellen, dass jede der Inseln eine ganz eigene Welt für sich ist. Die Küstenabschnitte entlang der deutschen Küste sind sehr abwechslungsreich. Es gibt Förden, die weit ins Landesinnere hineinreichen, Steilküsten und weiter in Osten Haffs und Boddengewässer. Weder Ebbe noch Flut beeinträchtigen das Segelvergnügen.  

Ist die Ostsee als Segelrevier für Anfänger geeignet?

Navigatorisch gilt die deutsche Ostseeküste als relativ einfach. Allerdings sollten Sie die wechselhaften Wetterlagen nicht unterschätzen. Es kann schnell zu anspruchsvollen Situationen kommen. Wenn es für eine längere Zeit stürmt, dann können sich manchmal kurze, steile Wellen aufbauen und es kommt zu einem hohen Seegang. Dieser kann unangenehm sein, meistens ist die Ostsee jedoch recht ruhig.

Herausforderung enge Hafeneinfahrten

Besondere Aufmerksamkeit wird bei der Einfahrt in die doch oft engen Hafeneinfahrten verlangt. Oft wird es neben der Einfahrt schnell flach und es gibt auch einige Untiefen.

Herausforderungen für Anfänger und erfahrene Segler durch unbeständiges Wetter

Es gibt nicht das Segelwetter auf der Ostsee. Die Segelsaison geht hier von April bis Oktober und durch den Einfluss der Hoch- und Tiefdruckgebiete in Nordeuropa existiert keine vorherrschende Windrichtung. In der Hauptsaison zwischen Juni und September gibt es nur selten Stürme, ausgeschlossen sind sie aber nicht. Sie sollten also immer den Wetterbericht im Blick haben, bevor Sie Ihre Törnplanung für den Tag machen.

Mit dem Monohull die Deutsche Ostseeküste entlang

Wir empfehlen Ihnen für einen Yachtcharter entlang der Deutschen Ostseeküste einen Monohull zu chartern. Damit können Sie besser in die engen Hafeneinfahrten navigieren. Häfen befinden sich an den meisten Inseln, allerdings gibt es oft nur wenig Liegeplätze. Es lohnt sich also, früh aufzustehen, um noch einen dieser Plätze zu ergattern.  

Unsere Tourenempfehlung für einen Segelurlaub an der Ostsee

Besonders beliebt ist die Strecke von der Ostsee in die Dänische Südsee. Sie fahren hier mit Ihrer Yacht an vielen kleinen Inseln vorbei. Die Dänische Südsee gilt als das ideale Anfängerrevier. Die Hauptinsel Fünen nimmt einen besonderen Platz ein und zwischen den einzelnen Inseln bestehen nur kurze Distanzen, die mit einem gemütlichen Tagestörn überwunden werden können. Das flache Inselmeer ist ein sehr geschütztes Revier, das zu entspannten Segelfahrten einlädt.

Checken Sie jetzt unsere Angebote für Ihren nächsten Segelurlaub an der deutschen Ostseeküste.