Zum Hauptinhalt springen

Der Golf von Fethiye ist ein fast gut geschütztes Gewässer, das sich hervorragend für einen Segelurlaub in der Türkei eignet. Sie finden hier zahlreiche, traumhafte Buchten, in denen Sie geschützt ankern können. Insbesondere unerfahrene Segler finden hier ein hervorragendes Anfängerrevier vor. Erfahrenere Segler können weitere Strecken entlang der Küste segeln.  

Ihr Segelurlaub in der Türkei: Der Golf von Fethiye

Wie eingangs erwähnt, ist der Golf von Fethiye ein ideales Anfängerrevier mit vielen Buchten. Die größeren vorgelagerten Inseln sind griechisches Staatsgebiet. Das Ein- und Ausreisen zwischen den Inseln ist mit sehr viel Bürokratie verbunden, so dass Sie während eines einwöchigen Charters möglichst im türkischen Gewässer bleiben sollten. Es gibt nur wenige Marinas oder moderne Yachthäfen im Golf von Fethiye. Meistens verbringen Sie die Nächte in Buchten, in denen aber oft kleine Stege zum Anlegen zur Verfügung stehen. Diese gehören in der Regel zu einem der Restaurants, in denen Sie landestypische Gerichte genießen können. Außer in den Städten gibt es im Golf von Fethiye generell nur sehr wenig Infrastruktur.  

Die besten Starthäfen in diesem Segelrevier

Als Starthäfen eignen sich vor allem die Städte Göcek, Fethiye, Marmaris oder auch Bodrum weiter nordwestlich. Zum Flughafen Dalaman westlich von Göcek oder zum Flughafen von Bodrum gibt es regelmäßig Direktflüge von Deutschland aus. 

Das Segelwetter im Golf von Fethiye 

Es erwartet Sie in dieser Region ein mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern. Auch wenn es an Land zuweilen etwas heißer werden kann, ist es auf dem Wasser meistens sehr angenehm durch den vorherrschenden Wind. Im Sommer bläst oft der Meltemi, ein Wind aus nördlichen bis nordwestliche Richtungen, der oft bis zu 6 Windstärken erreicht. Er wird verursacht durch ein Hochdruckgebiet über dem Balkan und einem Hitzetief über der östlichen Türkei. Dies ist eine typische Konstellation zwischen Juni und August. 

Im Herbst ist es oft noch bis in den November hinein angenehm warm; auch das Wasser hat noch angenehme Badetemperaturen. Herrscht keine Meltemi-Lage, dann bilden sich in der Regel thermische Winde aus südwestlicher Richtung aus. In der Vor- und Nachsaison gibt es oft auch stärkere Winde aus südöstlicher Richtung. Dann muss man aufpassen, da die sonst sicheren Buchten Wind, Welle und Seegang ausgesetzt sind. Segelboot mieten im Golf von Fethiye: Unser Tipp für die Bootswahl  

Hier hat man die volle Auswahl, wenn es um die Charteryacht geht. Möchte man von Bucht zu Bucht segeln, bietet sich ein geräumiger Katamaran an, mit dem man auch den Restaurantstegen meistens gut einen Platz findet. Bevorzugt man sportliches Segel, sollte man sich für einen Monohull entscheiden. 

Die beste Reisezeit, um im Golf von Fethiye zu segeln 

Die Urlaubszeit geht von April bis Oktober/Anfang November. Hauptsaison am Golf von Fethiye ist zwischen Juli bis September. Die Vor- und Nachsaison ist in Sachen Wetter nicht mehr so stabil, aber trotzdem noch recht mild und deutlich leerer. 

  

Segeln im Golf von Fethiye: Das sind die Highlights

Marmaris

In Marmaris gibt es eine große Marina, die Netsel Marmaris Marina. Sie ist eine der größten und modernsten Marinas in diesem Segelrevier. Rund um den Hafen gibt es viele Restaurants, Cafés und Boutiquen. Früher war Marmaris ein kleines Fischerstädtchen, das mittlerweile zu einem der Touristenzentren an der türkischen Ägäis Küste angewachsen ist.  

 

Bodrum

Mit 175.000 Einwohnern ist Bodrum die größte Stadt in der Gegend. Sie besitzt eine eigene Marina, an der Sie festmachen können. Bodrum gilt für viele als das Saint Tropez der türkischen Ägäis-Küste. Es gibt einen großen Markt sowie viele Restaurants, Bars und Clubs in der Stadt mit einem schillernden Nachtleben.  

Kuyruk Bükü (Drachenbucht)

Die Drachenbucht, wie sie auf Deutsch heißt, ist eine kleine, naturbelassene Bucht am Ausgang des Golfs von Fethiye. Es gibt keine Infrastruktur hier und Sie gelangen nur mit dem Boot in die Bucht. Das Highlight ist ein kleiner Strand mit türkisblauem Wasser, den man abends dann oft für sich alleine hat. 

  

Ekincik

Ekincik ist eine große Bucht auf halbem Weg zwischen dem Golf von Fethiye und Marmaris. Sie können hier entweder in der Bucht ankern oder in einer der beiden kleinen Marinas festmachen. In der Nähe befindet sich der Turtle Beach, ein Strand, an dem noch Schildkröten in freier Natur leben. Von hier aus können Sie den Dalyan-Fluß hochfahren – das Boot dafür mieten Sie direkt vor Ort inklusive Bootsführer.  

 

Serce Limani

Serce Limani ist eine lange, tief eingeschnittene Bucht, in der Sie sehr geschützt liegen. Zum Festmachen gibt es eine für die Region typische Steganlage aus Holz, die zu einem Restaurant gehört. Darüber hinaus existiert aber keinerlei Infrastruktur in der gesamten Bucht.  

Yacht mieten im Golf von Fethiye: Unser Tourenvorschlag

Samstag: Göcek – Kuyruk Bükü 

Nach dem Ablegen in Göcek geht es mit Ihrer Segelyacht Richtung Süden, um in einer der Buchten entlang der Küste zu ankern. Nach ca. 2 Stunden gelangen Sie in die Bucht Kuyruk Bükü. 

Sonntag: Kuyruk Bükü – Ekincik 

Wenn Sie in westlicher Richtung die Küste entlangsegeln, kommen Sie nach Ekincik. In der weitläufigen Bucht können Sie in der kleinen My Marina festmachen. Von dort aus lohnt sich ein Ausflug zum nicht weit entfernten "Turtle Beach".  

Montag: Ekincik – Marmaris  

Heute sollte man früh aufstehen und ablegen. So haben sie viel Zeit, um die Stadt Marmaris zu erkunden. 

Dienstag: Marmaris – Serce Limani 

Nach einem Spaziergang durch Marmaris geht es mit dem Boot die Küste entlang Richtung Süden in die tief eingeschnittene Bucht Serce Limani. Hier können Sie zum Beispiel am Steg des Restaurants Captain Nemo festmachen. 

Mittwoch: Serce Limani – Disibilmez Koyu 

Heute steht ein längerer Segelschlag auf dem Programm. Es geht wieder in Richtung Golf von Fethiye. Nach ca. 30 sm in östlicher Richtung erreichen Sie die Bucht Disibilmez Köyü, in der Sie über Nacht ankern können.  

Donnerstag: Disibilmez Koyu - Soguksu Koyu 

Auf der östlichen Seite des Golfs von Fethiye liegt die Bucht Soguksu Koyu, die auch bekannt ist unter dem Namen Cold Water Bay. Wie der Name besagt, mündet eine kalte Quelle in die Bucht, wodurch das Wasser angenehm kühl ist. Abends können Sie in dem einzigen Restaurant der Bucht zu Abend essen.  

Freitag: Soguksu Koyu – Göcek 

Heute geht es zurück in den Starthafen 

Unser Tipp: Mini-Kreuzfahrt während Ihres Segelurlaubs in der Türkei

In dem Segelrevier sind viele Gulets unterwegs, traditionelle Motorsegler, auf denen Sie sich wie auf einem kleinen Kreuzfahrtschiff einmieten können. Auf einigen dieser Gulets wird abends noch lange und ausgelassen gefeiert. Möchten Sie eine ruhige Nacht in einer einsamen Bucht genießen, sollten Sie also den Gulets besser aus dem Weg gehen. Sie bieten aber auch eine gute Möglichkeit, das Revier zu erkunden, ohne selbst die Verantwortung zu übernehmen.  

Über Chartercheck können Sie auch Gulets mit Kapitän chartern.