Yachtcharter Martinique

Karibik

Wo?
Wann?
Wie lange?
Welche Bootsart?
 

Yachtcharter Martinique - Karibik

Martinique hat eine Fläche von rund 1.128 km² und ist Teil der keinen Antillen. Als Überseedepartment ist die Insel ein vollwertig integrierter Teil des französischen Staates und gehört somit auch zur europäischen Union. Sie liegt rund 37 km nördlich von der bekannten Insel St. Lucia. Martinique ist nicht nur ein beliebtes Segelrevier, sondern aufgrund seiner Lage auch ein häufiger Zwischenstopp für Kreuzfahrtschiffe.

Von Touristen wird die Insel Martinique besonders wegen ihrer traumhaften, vulkanischen Landschaft und ihrer malerischen schwarz-weiß gespränkelten Sandstrände besucht. Auch die zahlreich vorhandenen Palmen- Bananen- und Ananasplantagen machen Martinique zu einem beliebten Reiseziel für einen Karibik Urlaub. Des weiteren herrscht auf Martinique eine ausgeprägte Tanz- und Musikkultur. Hierbei werden meist typisch kreolische Tänze wie Biguine, Zouk, Quadrille und Gwo Ka getanzt.

Fort-de-France ist die Hauptstadt Martiniques und hat rund 83.000 Einwohner. Gelegen an steilen Berghängen, bietet Fort-de-France mit seinen engen Straßen und den zahlreichen Geschäften, Restaurants und Cafés genügend Möglichkeiten zum Zeitvertreib. Ein besonderes Highlight der Stadt ist der Garten La Savange. In diesem steht unter anderem eine Statue von Joséphine de Beauharnais. Diese wurde auf der Insel geboren und war die erste Gemahlin Napoleon Bonapartes.

Abwechslungsreiche Küstengebiete und kristallklares Wasser machen Martinique zu einem perfekten Gebiet für einen Segeltörn. Im Süden der Insel liegen einige Strände, die hervorragend zum Tauchen und Schnorcheln geeignet sind. Zu diesen zählt beispielsweise Les Salines, von dem aus man die beliebte Felseninsel Rocher du Diamant sehen kann. Im Norden hingegen findet man schwaze Sandstrände wie Anse Couleuvre. Dieser liegt direkt am Fuß des Mont Pelée, einem aktiven Vulkan mit vielen Wanderwegen. Dessen Gipfel bietet eine traumhaften Panoramablick über die unberührte Natur von Martinique.

Für segelbegeisterte dürfte das wohl größte Highlight auf Martinique jedoch die Regatta Tour des Yoles sein. Diese wird Hauptsächlich mit kleinen Bootstypen gefahren.Wer dazu neigt seinen Karibik Urlaub auf dem Wasser zu verbringen, findet bei Chartercheck passende Angebote für Segel- oder Motoryachten.     

Welche Qualifikation muss ich für eine Charteryacht in der Karibik vorweisen?

Deutsche Charterkunden:
Sportbootführerschein See (SBF), Sportküstenschifferschein (SKS) oder aufwärts.

Österreichische Charterkunden:
Die zugehörigen Informationen folgen in Kürze.

Schweizer Charterkunden:
Die zugehörigen Informationen folgen in Kürze.

Für alle gilt:
ein entsprechendes Funksprechzeugnis sollte vorhanden sein. Long Term Certificate (LRC).
Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihre Lizenzen ausreichend sind, sprechen Sie uns einfach darauf an.

Wie reise ich am besten an?

Wer mit dem Flugzeug nach Martinique reisen möchte, kann dies am besten von Paris aus. Hier gibt es bei mehreren Anbietern tägliche Direktflüge. Ab Frankfurt fliegt Condor einmal pro Woche (in der Regel Sonntag) nach Martinique. Außerdem gibt es Autofähren zwischen Martinique und St. Lucia, Guadeloupe, San Juan sowie Dominica. Weitere Informationen dazu erhalten sie hier.

Wir bieten Ihnen auch passende Flugverbindungen über unseren Partner Yacht Pool Flights. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Ankerplätze

Loup Garou

14° 14,91' N 064° 36,4' W

Untergrund: Gut haltender Sand, teils felsig

Baie de Tresor

14° 45,91' N 060° 52,98' W

Untergrund: Gut haltender Sand

Le Marin

14° 28,8' N 069° 51,68' W

Untergrund: Gut haltender Schlick

St. Anne

12° 26,2' N 060° 53,2' W

Untergrund: Weicher Sand, ideal zum schnorcheln und tauchen.

Was muss ich beim Ankern beachten?

Bojen

Das Revier um Martinique ist mit einem guten Mooringsbojennetz umgeben. Für das Festmachen wird eine kleine Gebühr verlangt. Bitte beachten: nachts Festmachen ist illegal.

Bojenkennzeichnung

ORANGEFARBENE BOJEN: Nicht für Tauchgänge. Nur tagsüber zu benutzen.
GELBE BOJEN: Nur für kommerzielle Tauchboote
GROSSE GELBE BOJEN: Kommerzielle Boote oder Boote über 55 Fuß
WEISSE BOJEN: Private Boote. Nur tagsüber zu benutzen.
BLAUE BOJEN: Nur für Dinghis.

Außer an den Mooringsbojen, die zur der jeweiligen Marina gehören, gibt es folgende Möglichkeiten zum Festmachen:

Loup Garou

14° 14,91' N 064° 36,4' W

Baie de Tresor

14° 45,91' N 060° 52,98' W

Le Marin

14° 28,8' N 069° 51,68' W

St. Anne

12° 26,2' N 060° 53,2' W.

Wissenswertes

Elektrizität: Die Stromspannung auf Martinique ist 220v. Elektrische Geräte können mit einem Dreifach- und einem normalen Zweifachstecker betrieben werden.

Raucher: Grundsätzlich darf auf Martinique überall geraucht werden, Nichtraucherzonen sollten jedoch beachtet werden. Hotels unterteilen meist in Raucher- und Nichtraucherzimmer.

Einreise: Deutsche Staatsbürger mit einem gültigen Reisepass oder einem  gültigem Personalausweis benötigen kein Visum für die Einreise nach Martinique. Gleiches gilt für sämtliche EU-Bürger, sowie Schweizer. Es muss jedoch eine bereits bei der Einreise ein Rückflugticket vorliegen.

Ausreise: Beim Verlassen der Insel fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Gesundheit: Die medizinische Infrastruktur auf Martinique entspricht den europäischen Standarts. Es gibt 18 Krankenhäuser mit Bereitschaftsdiensten rund um die Uhr. Die Versorgung erfolgt durch die europäische Krankenvesicherungskarte (EHIC).  Ein Impfnachweis gegen Gelbfieber ist für Personen, die älter als 1 Jahr sind und aus einer Gelbfieberregion kommen, vorgeschrieben. Bei der direkten Einreise aus Deutschland ist kein Impfnachweis erforderlich. Es werden (vor allem bei längerem Aufenthalt) Impfungen gegen Hepatitis A und B empfohlen.  

Sprache: offiziell Französisch. Die einheimische Bevölkerung unterhält sich jedoch vorranglich auf Créole.

Gefahren: Wirklich gefährliche Tiere gibt es auf Martinique nicht. Lediglich die Amerikanische Lanzenotter sollten sie meiden. Ein Biss dieser Schlange ist zwar heilbar, jedoch nur wenn die Behandlung umgehend erfolgt.  

Währung: Euro

Kreditkarten: alle gängigen, sowohl in Euro als auch in Dollar. Es empfiehlt sich Bargeld für Taxis und Restaurants dabei zu haben.

Haben Sie Fragen?

Mo + Mi + Fr. von 13:00 bis 18:00 Uhr
Di + Do von 09:00 bis 16:00 Uhr

persönliches Angebot

0 gemerkte Termine