Last Minute Angebot in Kroatien und Ausblick auf 2022

| | Urlaubstipps

Für kurzentschlossene Crews bietet sich eine neue Gelegenheit, doch noch im Sommer 2021 in Kroatien zu chartern. Alle Details jetzt im Blog. Für alle Skipper, die sich frühzeitig orientieren wollen, bietet die Saison 2022 schon viele Highlights, die wir Ihnen ebenfalls vorstellen möchten.

Gibt es noch freie Yachten im Mittelmeer für die Hauptsaison 2021? 

Den Beginn der Segelsaison 2021 im Mittelmeer hatte Corona noch fest im Griff. Manche Mittelmeer Länder waren noch im Lockdown, was eine Einreise schwierig und einen Segelurlaub unmöglich machte. Zusätzlich schreckte die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes viele Urlaub davor ab, Reisen zu buchen. Da die Entwicklung in den Sommer hinein nicht abzusehen war, startete alles sehr verhalten, auch dann als es wieder möglich war zu reisen und segeln zu gehen. Als dann klar war, dass Sommerurlaub in den nächsten Monaten möglich sein wird, waren binnen weniger Wochen von Anfang Juni bis Mitte Juli allerdings auch sehr schnell viele Reviere im Mittelmeer komplett ausgebucht, für den restlichen Sommer 2021 gibt es bei den renommierteren Vercharterern kaum mehr freie Yachten. 

Wer also dieses Jahr noch im Mittelmeer segeln gehen möchte und noch keine Yacht gechartert hat, geht wohl in den meisten Fällen leer aus, wenn er nicht auf die Nachsaison ausweicht, selbst dann sind aber schon viele Yachten gebucht. Auf Nachfrage erklärte uns ein Vercharterer in Kroatien, dass sie bis Mitte Oktober keine freien Boote mehr haben. In Athen und rund um die Costa Smeralda in Sardinien ist die Situation teilweise ähnlich. 

Unser Ausblick in die Saison 2022

Dass letztes Jahr viele Charterer einen Gutschein erhalten haben, wenn sie auf Grund von Corona ihren Törn nicht antreten konnten, und diesen nun einlösen, hat die Anzahl der Buchungen mit Sicherheit zusätzlich erhöht. Vielleicht haben aber auch manche die Möglichkeit, im kleinen Kreis auf einer Segelyacht Urlaub zu machen, als Corona-sichere Urlaubsart neu für sich entdeckt. Da mit Sicherheit noch einige Segler ihren Corona-Gutschein unbenützt in der Schublade liegen haben, gehen wir bei CharterCheck davon aus, dass auch in 2022 vor allem in der Hochsaison wieder viele Reviere ausgebucht sein werden. 

Wer nächstes Jahr also segeln möchte, sollte am besten jetzt schon an den nächsten Charterurlaub denken und von der aktuell noch großen Auswahl an Segelyachten und Katamaranen und den Frühbucherrabatten, die es derzeit noch bei vielen Charterfirmen gibt, profitieren.  

Rufen Sie uns einfach an oder suchen Sie ihre Wunschyacht auf unserer Seite.